Lade Veranstaltungen

Die Tibetische Medizin ist eine der drei großen naturheilkundlichen Traditionen Asiens. Sie hat über 2500jährige Wurzeln und wurde in einer reinen Form bewahrt. Natürlich wurde sie trotzdem beständig weiterentwickelt und den Bedürfnissen und Erkenntnissen der Zeit entsprechend angepasst. Es handelt sich prinzipiell um eine Konstitutionslehre auf der Basis der Elemente, wobei jeder Mensch eine individuelle Verteilung dieser Strukturen aufweist. Dies bildet die Grundlage für die diagnostischen Techniken der Pulstastung, der Harnanalyse u.a., auf deren Erkenntnissen dann eine persönliche Therapie mittels Ernährung, Verhaltensweisen, Rezepturen auf pflanzlicher und mineralischer Basis sowie eventuell auch äußerer Therapien entwickelt wird.

Innerhalb dieses komplexen Medizinsystems werden Entzündungen, Fieber und Hitzezustände in einer tiefgehenden Weise ausführlich beschrieben. So werden auch die chronischen oder versteckten Entzündungszustände klar dargelegt, worunter u.a. Fibromyalgie, „Leaky-Gut-Syndrom“, chronische Borreliose, Allergien oder verschleppte Infektionskrankheiten fallen.

Prinzipiell wird die Bezeichnung „Fieber“ in der Tibetischen Medizin weitreichend verstanden, so daß z.B. auch Entzündungen und evtl. allgemeine Hitzezustände hiermit bezeichnet werden. Die epidemischen (= ansteckenden) Fieber werden in einem eigenen, außerordentlich umfangreichen und extrem differenzierten Kapitel behandelt. Der Vortrag wird einen Überblick über „Fieber“ im allgemeinen Kontext der Tibetischen Medizin geben und einen ausführlichen Einblick in die Diagnostik sowie in die Behandlungsstrategien bei ansteckenden Fiebern geben. Diese Zusammenhänge können direkt in der Praxis angewendet werden.

Am 18. und 19. November 2020 haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, sich für eine halbstündliche Sitzung mit Herrn Dunkenberger einzutragen:

Preis 65 € inkl. pulsdiagnostischer Beratung, Terminreservierung ist unbedingt erforderlich und nur gegen Anzahlung von 20 € möglich.

Bitte beachten Sie:

falls sie die Möglichkeit einer Harnanalyse bei Herr Dunkenberger nutzen möchten, sollten Sie am Tag vorher keine Rote Beete, kein Sauerkraut, keinen Spargel, kein künstliches Vitamin C, kein künstliches Vitamin B12, zwei Stunden vor Termin keinen Kaffee trinken! Bitte denken Sie dann daran, sich eine Urobox (aus der Apotheke im Gäubodenpark) zu besorgen und den morgendlichen Mittelstrahlurin zur Beratung mitzunehmen.

Zur Person:

Thomas Dunkenberger ist Heilpraktiker, der seit Mitte der achtziger Jahre östliche Heilweisen studiert und anwendet. Er lernte die Tibetische Medizin bei längeren Aufenthalten in Nepal und Indien kennen und vertiefte seine Erfahrungen u.a. durch Studien am Kloster Samye Ling sowie durch jahrelange praktische Zusammenarbeit mit tibetischen Ärzten. Seine bedeutendsten Lehrer sind Dr. Trogawa Rinpoche, Dilgo Khyentse Rinpoche und Dr. Thubten Phuntsok. Thomas Dunkenberger übersetzte und bearbeitete die beiden grundlegenden Werke der Tibetischen Medizin „Materia Medica tibetischer Heilmittel“ (Prof. Yonten) und „Quintessenz-Tantras der Tibetischen Medizin“ (Dr. Clark) ins Deutsche, und veröffentlichte selbst „Das tibetische Heilbuch“ (Windpferd-Verlag),  „Tibetische Heilmassage und Moxabustion – Energetisch wirksame Punkte der Traditionellen Tibetischen Medizin für Massage, Moxa, Aderlaß und Akupunktur“ (Bacopa-Verlag) sowie „Heilsubstanzen und Rezepturen der Tibetischen Medizin“ (Windpferd-Verlag). Er steht in beständigem Austausch mit tibetischen Ärzten.

Terminreservierungen und Information:

Apotheke im Gäubodenpark
Hebbelstr. 14B
94315 Straubing

Tel. 09421 – 913170
Fax. 09421 – 913170

E-Mail: willkommen@apotheke-im-gaeubodenpark.de

Veranstaltungsort des Vortrages:

Hotel Asam
Wittelsbacherhöhe 1
94315 Straubing